Skip to main content
15. Jänner 2017 | www.fpoe-tirol.at, Kitzbühel

Wurzenrainer: „Kirchdorf hat einen neuen Ortsgruppenobmann!“

Mario Unterrainer übernimmt ab sofort die FPÖ-Ortsgruppe in Kirchdorf

„Mario Unterrainer ist entschlossen und ein gerader „Kampl“. Es freut mich ganz besonders, dass er jetzt nach jahrelangem Winterschlaf die Kirchdorfer FPÖ-Ortsgruppe wieder aus dem Dornröschenschlaf erwecken wird“, waren die ersten Worte von Bezirksparteiobmann GR Robert Wurzenrainer. In der Tat ist es um die ansonsten so aktive Ortsgruppe in letzter Zeit recht ruhig geworden. „Alt-Nationalrat Hans Sevignani hat ein großes Loch hinterlassen und natürlich war es nicht immer einfach, den großen Fußstapfen von Hans zu folgen“ so Wurzenrainer weiter.

„Die FPÖ Kirchdorf verpasste 2016 im Gemeinderatswahlkampf den Wiedereinzug in die Gemeindestube und das darf einfach kein zweites Mal passieren“, hält der frischgewählte Ortsgruppenobmann als erstes fest. Mario Unterrainer ist gebürtiger Innsbrucker und vor einigen Jahren nach Kirchdorf gekommen. Er ist verheiratet und hat einen Sohn. Im Brotberuf ist Unterrainer als Industriekaufmann bei einem führenden Bauindustrie-Unternehmen angestellt. Der neue Vorstand setzt sich aus folgenden weiteren Mitgliedern zusammen: Obmann-Stv. Wolfgang Loidl, Schriftführer Michael Maier, Kassier David Spögler. Kassaprüfer sind Nadine Köck und Robert Pacher. Das große Ziel von Obmann Unterrainer und seinem neuen Team ist zu allererst, die Ortsgruppe wieder zu aktivieren und das vorhandene Netzwerk weiter auszubauen.

„Kirchdorf ist ein ganz und gar freiheitliches Pflaster mit viel Potential. Ich werde mir Hans Sevignani als Vorbild nehmen und gemeinsam mit meinem Team die Kirchdorfer FPÖ-Gruppe wieder zu einer mitgestaltenden Ortsfraktion aufbauen“, so Mario Unterrainer abschließend.

© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.