Skip to main content
08. Oktober 2008

Türkischunterricht als Pflichtfach

SCHRIFTLICHE ANFRAGE des Abgeordneten Herrn Mag. Toni Frisch an die Landesrätin Frau Mag. Dr. Beate Palfrader

In der VS Kufstein-Zell wird in der Vorschulklasse pro Woche zwei Stunden türkisch als Pflichtfach unterrichtet.

Aus diesem Sachverhalt ergeben sich folgende Fragen:

1.    Auf welcher gesetzlichen Grundlage beruht die Aufnahme eines verpflichteten Türkisch-Unterricht in den Lehrplan der VS Kufstein-Zell Vorschulklasse?

2.    Nach welchen pädagogischen Konzepten ergibt sich, dass Integration von Kindern türkischer Abstammung dadurch verwirklichen lässt, dass Kinder österreichischer Abstammung türkisch lernen müssen?

3.    Wurden die Eltern von diesem Unterricht informiert und hat eine Abstimmung diesbezüglich stattgefunden?

4.    Wie ist das Verhältnis der Kinder zu österreichischer Abstammung zu türkischer Abstammung?

5.    Ist beabsichtigt, diesen Unterricht auch in den weiterführenden Klassen als verpflichtend einzuführen?

6.    Ist beabsichtigt, den türkisch Unterricht generell als Pflichtfach in den Pflichtschulen einzuführen?

7.    Wie hoch sind die Kosten dieses Zusatzunterrichtes und wer zahlt diese Kosten?

Innsbruck, 30. September 2008

HIER GEHTS ZUR ANFRAGEBEANTWORTUNG!

© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.