Skip to main content

Achhorner: „Der Tag der Lehre steht für eine nachhaltige Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft.“

FPÖ-Landtagsabgeordnete verweist auf Fachkräftemangel.

„Der Tag der Lehre steht für Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft“,

hält FPÖ-LAbg. DI Evelyn Achhorner in einer Aussendung fest: „Die Bedeutung

der Lehre ist mir als Architektin und Baumeisterin in über 20 Jahren

Selbstständigkeit immer dringlicher geworden. War es vor Jahren

selbstverständlich, dass Firmen mit gut ausgebildeten Fachkräften auf die

Baustelle gekommen sind, so muss man heute Verständnis für diese Firmen

haben, wenn sie kaum mehr geeignete Arbeitskräfte finden.“

Die freiheitliche Politikerin erläutert weiters: „Obwohl die Vorteile einer Lehre, im

speziellen einer Maurerlehre auf der Hand liegen. Schon in den ersten

Lehrjahren ist sie gut bezahlt, man erhält eine fundierte Ausbildung und hat

beste Aufstiegschancen, ich nenne nur die Berufe eines Poliers, Baumeisters,

oder die Möglichkeit ein eigenes Unternehmen zugründen.“ Sie verweist darauf,

dass im Vergleich dazu es in Architekturbüros - nach einem langen Studium -

kaum Aufstiegschancen gäbe, dafür viel und harte Konkurrenz.

„Der Tag der Lehre ist keine leere Versprechung, sondern gibt jungen

Menschen eine Zukunftshoffnung. Dieser Tag steht für eine nachhaltige

Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft“, merkt DI Achhorner

abschließend an.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.