Skip to main content
14. Februar 2018

Abwerzger: „Bundesminister Hofer hat sich klar für Verhandlungen bezüglich einer Obergrenze ausgesprochen!“

FPÖ-Landesparteiobmann fordert Lösungen, die langfristig halten.

Für FPÖ-Landesparteiobmann Markus Abwerzger beweist die Causa Obergrenze „die Scheinheiligkeit der ÖVP und der Grünen“. Er konkretisiert: „Früher hat sich die ÖVP immer in ihrer Hörigkeit auf die EU hinausgeredet, nun muss unser Bundesminister Norbert Hofer aktiv werden, weil sowohl die schwarzgrüne Landesregierung als auch die roten Verkehrsminister in der Transitfrage kapituliert haben“, so Abwerzger.

Er verweist  darauf, dass Norbert Hofer nun Verhandlungen bezüglich einer Obergrenze angehen wird: „Diese Verhandlungen werden hart, denn die EU-Staaten müssen in dieser Frage hinter Tirol stehen“, so Abwerzger, der sich klar für Lösungen ausspricht, die halten: „Das Transitchaos, welches durch das untaugliche sektorale Fahrverbot der derzeitigen schwarzgrünen Landesregierung mitverursacht wurde, muss endlich beendet werden. Die Tiroler Bevölkerung braucht endlich wieder Luft zum Atmen.“

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.