Skip to main content
02. August 2018

Abwerzger: „Die Exekutive kann sich darauf verlassen, dass die FPÖ sich weiterhin für ein Verbot jeglichen illegalen Glücksspiels einsetzt!“

FPÖ gratuliert der Tiroler Polizeiführung zu den jüngsten Erfolgen bei der Kriminalitätsbekämpfung.

FPÖ- Landesparteiobmann Markus Abwerzger verweist in einer Aussendung darauf, dass „das illegale Glückspiel an der Wurzel bekämpft werden muss.“ Er gratuliert der Polizei und der Finanzpolizei zu den jüngsten Erfolgen bei der Bekämpfung des illegalen Glückspiels: „Effektivste Maßnahme im Kampf gegen das illegale Glückspiel ist sicherlich der Entzug der Gewerbeberechtigung für Wiederholungstäter“, so Abwerzger, der darauf verweist, dass es nachhaltige Maßnahmen braucht, damit die Flut an illegalen Automaten eingedämmt wird. „Das Glückspiel ist verantwortlich für eine Vielzahl von Privatkonkursen und den sozialen Abstieg von Spielsüchtigen“, erläutert der FPÖ-Sicherheitssprecher im Tiroler Landtag. Abschließend merkt Abwerzger an: „Die Exekutive kann sich darauf verlassen, dass die FPÖ sich weiterhin für ein Verbot jeglichen illegalen Glücksspiels einsetzt, wir unterstützen die Behörden jedenfalls mit all unseren Kräften.“

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.