Skip to main content
01. August 2018

Abwerzger & Gamper: „Verstöße gegen Vorschriften bei Lebendtiertransporten müssen rigoros geahndet werden!“

FPÖ überlegt ein generelles Verbot für transnationale Tiertransporte.

Schockiert zeigen sich FPÖ- Landesparteiobmann Markus Abwerzger und Tierschutzsprecher Alexander Gamper über den jüngsten Verstoß gegen das Tiertransportgesetz am vergangenen Montagabend: „Lebendtiertransporte müssen verstärkt kontrolliert werden, daher unterstützen wir auch die Forderungen des grünen Europaparlamentariers Thomas Waitz, der bei der Schwerpunktaktion der Exekutive anwesend war“, erörtert Abwerzger.

„Lange Transportwege, die dem Tierwohl abträglich sind, müssen endlich verhindert werden. Deshalb muss das bisherige System überdacht werden, dass Tiere nicht hunderte Kilometer zum Schlachthof transportiert werden müssen“, ergänzt Gamper.

Für beide Politiker sollten die bisherigen europäischen und nationalen Bestimmungen analysiert und evaluiert werden, damit transnationale Lebendtiertransporte eventuell der Vergangenheit angehören.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.