Skip to main content
05. September 2018

Abwerzger: „Hilfeschrei der Justizwachebeamten muss endlich gehört werden!“

FPÖ-Landesparteiobmann verweist auf die Eckpunkte des Koalitionsabkommen der türkis-blauen Bundesregierung.

Die Situation der Justizwachebeamten innerhalb der Justizanstalt Innsbruck ist für FPÖ-Landesparteiobmann Markus Abwerzger nicht mehr hinnehmbar: „Die Justizwachebeamten benötigen mehr Unterstützung, ich verweise auf die Eckpunkte des Koalitionsabkommens der Bundesregierung, wonach mehr Stellen vorgesehen sind und die Justizwachebeamten endlich mehr Schutz bekommen“, führt Abwerzger aus.

Er verweist darauf, dass die personellen Engpässe seit Jahren bestehen. „Bei den Koalitionsgesprächen in Wien, wo ich das Kapitel Justiz mitverhandelt habe, wurde uns versichert, dass die personelle Situation verbessert wird. Ich habe auch angeregt, dass die Justizwache zukünftig dem Innenministerium zugeordnet wird, was mehr finanzielle Ressourcen für das Justizministerium bedeuten würde, nämlich für die Ausstattung der Gerichte“, erläutert Abwerzger abschließend.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.