Skip to main content
12. August 2019

Abwerzger: „Neue VVT SmartRide App steht exemplarisch für eine Datensammelwut, die nicht nachvollziehbar und gefährlich ist“

Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann verweist auf massive Datenzugriffe durch die neue App auf Smartphones.

„Zwar kein Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung, aber trotzdem problematisch“, mit diesen Worten analysiert der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger die neue SmartRide App des Verkehrsverbundes Tirol (VVT). „Ich frage mich schon, warum diese App auf die Handykamera, den Standort, die Telefonnummer und den Handyspeicher (bspw. SD-Karteninhalte lesen) zu griff nimmt, diese App steht exemplarisch für eine Datensammelwut, die nicht nachvollziehbar und gefährlich ist“, konkretisiert der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann. Er fordert von der zuständigen grünen Landesrätin Mag. Ingrid Felipe eine Auskunft warum diese App auf die aufgelisteten Daten Zugriff nimmt: „Es verwundert schon, dass gerade eine grüne Politikerin derartiges zulässt, wenn man bedenkt, wie die Grünen sich immer gegen die Videoüberwachung in Ballungszentren aus Datenschutzgründen ausgesprochen haben.“

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.