Skip to main content
02. August 2019 | Innsbruck-Land, Innsbruck

Abwerzger: „Öffnung des Pannenstreifens zwischen Zirl Ost und Innsbruck West wäre ein erster Schritt zur Stauentlastung.“

FPÖ-Landesparteiobmann hält an Plänen einer Öffnung zu Stauzeiten fest.

Unverständlich für FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger ist die Haltung der Landesregierung hinsichtlich der Pläne der Asfinag den Pannenstreifen auf dem Autobahnabschnitt zwischen Zirl Ost und Innsbruck West zu öffnen: „Ich hatte bereits im Juni 2018 erste Gespräche mit dem damaligen Bundesminister Ing. Norbert Hofer, da im Mail-Landtag 2018 ein diesbezüglicher Antrag der SPÖ-Fraktion abgelehnt wurde“, erläutert Mag. Abwerzger. „Das Bundesministerium hat unsere Ansicht immer geteilt, dass es Maßnahmen braucht um die Pendler vor allem zu den Stauzeiten zu entlasten“, konkretisiert der FPÖ-Chef. „Fakt ist, dass diese Maßnahme notwendig wäre, leider ignorieren ÖVP und Grüne die angespannte Situation, denn es kommt dadurch nicht zu einer Erhöhung des Verkehrs, sondern zu einer Entspannung, vor allem für die Pendler“, erklärt Mag. Abwerzger abschließend.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.