Skip to main content
31. Juli 2018

Abwerzger: „Thema Rückwidmung, LH Platter muss sein Schweigen brechen!“

FPÖ-Landesparteiobmann unterstützt die Positionen von Franz Hörl und DI Hermann Kuenz.

„Es gibt also auch noch vernünftige Kräfte in der Tiroler-ÖVP-alt“, mit diesen Worten repliziert FPÖ-Landesparteiobmann Markus Abwerzger auf die mediale Kritik des Wirtschaftsbundobmannes Hörl und Bauernbund-LAbg. Kuenz an der Position der VP-Landesrätin Palfrader bezüglich Rückwidmung von gewidmetem Bauland. „Nachdem in der Tiroler ÖVP fast schon jeder Position bezogen hat, muss nun auch Landeshauptmann Platter sein Schweigen in dieser Causa brechen. Er ist es der Tiroler Bevölkerung schuldig“, erläutert Abwerzger, der die Pläne wiederholt als „Zwangsenteignung“ betitelt. Er verweist, dass Rechtssicherheit bestehen muss: „Daher muss Platter nun Position beziehen, denn er ist Regierungschef und Chef der Tiroler-ÖVP-alt.“

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.