Skip to main content
07. Juni 2018

Achhorner & Walch: „Leidgeplagte Außerferner brauchen echte Entlastung!“

FPÖ reagiert auf eine Anfragebeantwortung von Landesrat Geisler bezüglich des Fernpassscheiteltunnels

Der freiheitliche Landtagsklub hat bei einer Anfrage zum aktuellen Stand der Probebohrungen für den Fernpassscheiteltunnel eingebracht. Die Beantwortung war allerdings „wenig zufriedenstellend“, so die Verkehrssprecherin der Tiroler Freiheitlichen Evelyn Achhorner die weiter meint, dass die Anfrage von Landesrat Geisler nur „halbherzig und oberflächlich“ beantwortet wurde, da auf einige Fragen gar nicht erst eingegangen wurde. „Eine Schande, wie die Tiroler Landesregierung mit der Opposition umgeht“, so Achhorner enttäuscht.

„Was wir aus der Anfragebeantwortung herauslesen könne, ist, dass die schwarz-grüne Landesregierung den Scheiteltunnel auf Biegen und Brechen durchdrücken will. Um die beste Lösung für den Fernpass zu erörtern, wäre es jedoch sinnvoll mehrere Tunnelvarianten in Betracht zu ziehen. Zu diesem Zweck bedarf es aber auch Probebohrungen im gleichen Umfang, um dann seriös vergleichen zu können und aufgrund dieser Ergebnisse dann eine Entscheidung zu treffen“, so Achhorner, die weiters für mehr Seriosität seitens der Landesregierung plädiert und ein Gesamtverkehrskonzept einfordert.

Für den freiheitlichen Bezirksobmann von Reutte Fabian Walch ist der geplante Scheiteltunnel eine „einzige Katastrophe“. „Der Scheiteltunnel bringt keinerlei Entlastung für uns leidgeplagte Außerferner, sondern verkommt zu einer kostspieligen Alibiaktion der ÖVP. Was grüne Wahlversprechen wert sind, hat der Fernpass auch gezeigt. Für den Verbleib in der Landesregierung haben die Grünen nämlich schlicht ihre Seele verkauft. Wir machen uns jedenfalls weiterhin für eine Großtunnellösung stark. Einzig der Gartnerwandtunnel kann die erhoffte Entlastung bringen. Dass der schwarz-grünen Landesregierung das Außerfern lediglich ein lästiges Anhängsel ist, hat diese aber bereits in der Vergangenheit mehrmals eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, so Walch erbost.

Abschließend richten sich Achhorner und Walch an die Außerferner: „Mit der FPÖ haben die Außerferner einen verlässlichen Partner, welcher ihr Wohl im Blick hat und unnachgiebig für eine nachhaltige Entlastung kämpfen wird.“

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.