Skip to main content
11. März 2019

Achhorner: „Wir fordern nicht nur aktive Planungsverbände, sondern auch Baurechtsverwaltungen.“

Baurechtsverwaltungen sind Zusammenschlüsse von Gemeinden, um Bauverfahren schnell und effizient abzuwickeln.

„Es braucht Planungsverbände für überörtliche Raumplanung für rationelle Zusammenschlüsse von Gewerbegebieten, besonders um die knappen Bodenressourcen in Tirol zu schonen, ebenso wie Recyclinghofzusammenlegungen und ähnliches“, äußert sich FPÖ Wohnbau- und Bautensprecherin LAbg. DI Evelyn Achhorner in einer Aussendung zur Thematik interkommunaler Zusammenarbeit. „Hinsichtlich baurechtlicher Kompetenzen sollten sich Gemeinden zu Baurechtsverwaltungen zusammenschließen. Das bedeutet ein professionelles Bearbeiten baurechtlicher Eingaben wie Baubewilligungen, Bauanzeigen, baupolizeiliche Überprüfungen usw., um eine zügige, gerechte und effiziente Abwicklung von Bauvorhaben zu gewährleisten“, konkretisiert DI Achhorner, die darauf verweist, dass sich dann die Bürgermeister auf ein Profiteam von Sachbearbeitern verlassen können, „so können Kosten in der Verwaltung gespart werden und die Bürger werden bestens betreut“, merkt die FPÖ-Politikerin an. „Die Vorteile von Zusammenarbeit müssen vor allem die Bürgerinnen und Bürger spüren.“

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.