Skip to main content
31. Juli 2018 | Innsbruck

Federspiel: „Hauptverantwortung für Zerstörung der historischen Bausubstanz trägt grüner Ex-Stadtrat Fritz!“

FPÖ-Stadtparteiobmann wehrt sich gegen mediale „Kindesweglegung“ durch grünen Stadtchef Georg Willi.

Die kolportierten Aussagen des Innsbrucker Bürgermeisters Willi bezüglich der Zerstörung historischer Bausubstanz im Stadtteil St. Nikolaus bewegen Stadtparteiobmann StR Rudi Federspiel darauf zu verweisen, dass „die koalitionäre Viererbande aus Für Innsbruck, ÖVP, Grünen und SPÖ für die Zerstörung alter Gebäude verantwortlich war und ist“, erläutert Federspiel. Er verweist darauf, dass die Zerstörungen nicht nur St. Nikolaus betreffen, sondern auch in anderen Stadtteilen stattgefunden haben. „Hauptverantwortlich war zwischen 2012 und 2018 der grüne Stadtrat Fritz, der auch jetzt wieder im Gemeinderat sitzt und dem die Grünen und die Mitarbeiter der Stadtplanung hörig sind“, konkretisiert der FPÖ-Politiker.  „Die medialen Krokodilstränen des nunmehrigen grünen Stadtchefs sind unglaubwürdig, wenn er wirklich Haltung hätte, müsste er den politischen Haupttäter Fritz sofort von allen politischen Funktionen entbinden“, erklärt Federspiel abschließend.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.