Skip to main content
12. November 2008

Förderung von Photovoltaikanlagen

SCHRIFTLICHE ANFRAGE des Abgeordneten KO Mag. Gerald Hauser an Landeshauptmann Stellvertreter Ökonomierat Anton Steixner

Im Kampf gegen die Umweltverschmutzung und der Teuerung setzten die Industrie und viele Privatpersonen immer öfter auf erneuerbare Energieträger. In Tirol steigt die Nachfrage an Photovoltaikanlagen stetig, was von allen Parteien begrüßt wird. Jedoch muss in vielen Fällen aufgrund der enorm hohen Anschaffungskosten auf die Installierung einer Photovoltaikanlage verzichtet werden. Um die erhöhten Kosten etwas zu kompensieren, wurde durch die Änderung des Ökostromgesetztes mit BGBI. I Nr. 107/2006 die Möglichkeit geschaffen, netzgeführte Photovoltaikanlagen über den Einspeisetarif durch das Land Tirol zu fördern. 

 

Aus diesem Sachverhalt ergeben sich folgende Fragen:

 

1.    Wie viel investierte das Land Tirol seit dem Jahr 2006 (aufgeschlüsselt in Jahresbeträge) in die Förderung von Photovoltaikanlagen?

2.    Wie viele Förderungsansuchen wurden seit dem Jahr 2006 (aufgelistet pro Jahr) an das Land Tirol gestellt?

3.    Wie viele Förderungsansuchen wurden durch das Land Tirol seit dem Jahr 2006 (aufgelistet pro Jahr) genehmigt?

4.    Gibt es eine genaue Statistik aus der ersichtlich ist, aus welchen Bezirken die Antragsteller kommen?

       a.     wenn ja, bitte der Anfragebeantwortung beilegen?

       b.    wenn nein, warum nicht?

 

Innsbruck, am 27.10.2008

HIER GEHTS ZUR ANFRAGEBEANTWORTUNG!

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.