Skip to main content
07. März 2018

FPÖ-Frauen begehen Internationalen Frauentag im Zeichen des Frauenwahlrechts

Wien (OTS) - Zum Internationalen Frauentag diskutiert die Initiative Freiheitliche Frauen dieses Jahr über das einhundertjährige Bestehen des Frauenwahlrechts in Österreich. Am Donnerstagabend wird dazu eine Veranstaltung im Wiener Palais Epstein mit hochkarätigen Gästen abgehalten. Die Bundesobfrau und die freiheitliche Frauensprecherin NAbg. Carmen Schimanek möchte in diesem Jubiläumsjahr die Errungenschaften der Frauenbewegung in den letzten Jahrzehnten herausstreichen: „Natürlich haben Frauen in vielen Bereichen der Gesellschaft auch bei uns in Österreich noch Aufholbedarf, aber man soll auch festhalten, dass wir historisch noch nie einen so hohen Stellenwert und so viele Freiheiten und Rechte hatten, wie wir sie heute in der westlichen, demokratischen Welt genießen dürfen. Normalerweise reden Frauenpolitikerinnen nur allzu gerne über die negativen Dinge in der Gleichstellungspolitik, aber wir freiheitlichen Frauen wollen in diesem Jubiläumsjahr die großen Errungenschaften in der Frauenpolitik hervorheben.“

Nach einer erfolgreichen Veranstaltung in Innsbruck soll das Thema Frauenwahlrecht und der Weg dorthin nun auch in Wien diskutiert werden: „Wir haben in Innsbruck schon gesehen, dass das Thema viele Frauen interessiert und auch der unerbittliche Kampf der Frauenbewegung um das Wahlrecht ist für viele Zuhörer mit heutigen Maßstäben kaum noch nachvollziehbar. Es wäre wünschenswert, wenn sich die Frauenrechtlerinnen heutzutage auch mehr an diesen starken Frauen der Vergangenheit orientieren und nicht ständig das Wesentliche aus den Augen verlieren würden.“

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.