Skip to main content

FW-Tirol: Im Tie-Break für den guten Zweck

Das erste Team-Tennisturnier der FW-Tirol (Freiheitliche Wirtschaft Tirol und Unabhängige) brachte viele Gewinner. Der sportliche Wettkampf stand ganz im Zeichen der Devise "Gewalt gegen Frauen! Nicht mit UNS!". Am Ende gab es Siegerpokale und 2.000 Euro für die Initiative Frauen helfen Frauen.

Beste Stimmung


Im Tennis- und Squash-Center Reichenau sorgten Hausherr Michael Andergassen und FW-Tirol Obmannstellvertreter Christian Huber für perfekte Voraussetzungen für das erste FW-Team- Tennisturnier. Zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen den sportlichen Wettkampf für den guten Zweck gerne an. Darunter Walter Seidenbusch (Präsident Tiroler Tennisverband), Horst Ollram (Obmann Tiroler Tischtennisverband), Michael Stark (Generali Versicherungs AG), Gerhard Reiter (MESICO) oder Anneliese Junker (Frauen helfen Frauen). Nach dem sportlichen Wettkampf, bei dem Unterhaltung und Freude im Mittelpunkt standen, konnten nicht nur die Sieger gefeiert werden.

Der Initiative Frauen helfen Frauen konnte ein Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro überreicht werden. Christian Huber und Michael Andergassen abschließend: „Ein tolles Turnier, ein schöner Erfolg und ein starkes Zeichen.“ – Wir freuen uns schon heute auf die Fortsetzung im Jahr 2022.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.