Skip to main content
07. Dezember 2018

Hafenecker/Ottenschläger: Lkw-Mauttarife für 2019 stehen fest

Wien (OTS) - Im Rahmen einer großen gemeinsamen Arbeitsgruppe zwischen Politik und Wirtschaft wurde die Mauttarifordnung für das Jahr 2019 erarbeitet. „Die Verhandlungen waren überaus konstruktiv. Mit dem Ergebnis können alle Seiten sehr gut leben. Das Tarifmodell berücksichtigt auch die Investitionen der Wirtschaft in eine moderne umweltfreundliche Lkw-Flotte“, erklärten die Verkehrssprecher von FPÖ und ÖVP im Nationalrat, Christian Hafenecker und Andreas Ottenschläger.

Die Tarife für die Lkw-Maut werden dem Gesetz entsprechend um 2,2 Prozent valorisiert. Der Mauttarifabschlag in der Höhe von 20 Millionen Euro für die modernen Euro-VI-Lkw ist im Mauttarif schon eingerechnet. Die externen Kosten (Lärm & Umwelt) in der Höhe von rund 26 Millionen Euro werden Euro-VI-Lkw ab dem Jahr 2019 zu 40 Prozent, ab dem Jahr 2020 dann zu 100 Prozent angerechnet. „Wir haben uns für eine Lösung eingesetzt, die sowohl umweltpolitische Aspekte berücksichtigt, als auch wirtschaftlich vertretbar ist“, betonten Hafenecker und Ottenschläger.

Ein weiterer wichtiger Punkt aus den Verhandlungen: Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie wird ein Aus- und Weiterbildungspaket für Lkw-Fahrer schnüren und dafür rund fünf Millionen Euro zur Verfügung stellen. „Gut ausgebildete Lkw-Fahrer sind wichtig für die Erhöhung der Verkehrssicherheit in Europa. Wir wollen mit dieser Zusatzausbildung ein Vorreiter in Europa sein“, kündigte Verkehrsminister Norbert Hofer an.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.