Skip to main content
29. Juli 2021 | Nationalrat, Lienz, Gesundheit, Parlament

Hauser: „Das Drüberfahren über den Betriebsrat ist einfach nur letztklassig.“

FPÖ zur zu verordneter Impfpflicht im BKH-Lienz.

„Das Drüberfahren über den Betriebsrat ist einfach nur letztklassig!“. Mit diesen Worten kommentierte heute der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Mag. Gerald Hauser die verordnete Impfpflicht im BKH-Lienz für Neuzugänge aber auch bei Vertragsverlängerungen.


„Die Einführung eines solchen Impfzwangs ist nämlich ein massiver Eingriff in die Selbstbestimmung und die Freiheit jedes Einzelnen und bedeutet für all jene, die sich nicht impfen lassen wollen oder können, de facto ein Berufsverbot – und das kann es wohl nicht sein. Es gibt nämlich keine gesetzliche Grundlage für einen derartigen Impfzwang“, betonte Hauser und weiter: „Den Betriebsrat nicht in diese einschneidenden Maßnahmen einzubinden, ist höchst undemokratisch und wirft kein gutes Licht auf die Verantwortlichen in diesem Spital.“

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.