Skip to main content
05. März 2019

Hauser: "Ich fordere eine zinsenlose Förderung samt zehn Prozent Barzuschuss für Tirols Landgasthäuser"

„Wir brauchen lebendige Dorfgasthäuser! Daher fordere ich das Land Tirol auf, für diese etwas zu tun und mit der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank eine Förderaktion für Landgasthäuser, ähnlich wie es sie in den vier Bundesländern Kärnten, Steiermark, Nieder- und Oberösterreich bereits gibt, auf die Beine zu stellen“, teilt Tourismusausschussobmann Nationalrat Mag. Gerald Hauser in einer Aussendung mit.

Tirol solle folgendes Modell einführen: „Gefördert werden in Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern Investitionen in der Höhe von 100.000 bis 1,5 Millionen Euro. Der vom Land übernommene Fixzinssatz für die zehnjährige Laufzeit beträgt 0,9 Prozent, wobei das erste Jahr tilgungsfrei ist. Die Haftung und die Haftungsprovision übernimmt die Österreichische Hotel- und Tourismusbank, die zusätzlich einen Barzuschuss in der Höhe von zehn Prozent gewährt.“

„Mein Einsatz für die Fixierung der Neuauflage der Landgasthäuser-Förderaktion im Regierungsprogramm war erfolgreich“

Die Sonderförderungsaktion ,Qualitätsverbesserung der Gastronomiebetriebe im ländlichen Raum‘ sei 2017 ausgelaufen und eine Erfolgsgeschichte gewesen. 14.438.240 Euro ERP-Kleinkredite seien bei der Landgasthaus-Sonderförderungsaktion gewährt worden, 166 Unternehmen hätten von den zins- und kostenfreien Krediten zur Modernisierung der Infrastruktur profitiert, erinnert Hauser. Im Regierungsprogramm sei auch die Adaptierung der Förderrichtlinien der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank vereinbart worden mit dem Ziel, effizientere Förderungen und mehr zinsgestützte Kredite zu gewähren sowie Wirte und Gastronomie im ländlichen Raum zu stärken. „Auch die Neuauflage der Förderaktion ,Landgasthäuser‘ ist fixiert worden, ich freue mich, dass ich mich dafür auch bei den Regierungsverhandlungen erfolgreich einsetzen konnte“, informiert Nationalrat Hauser.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.