Skip to main content
29. Jänner 2019

Hauser: "Österreich muss man auch beim Essen und Trinken spüren!"

FPÖ-Hauser berichtet von der Entwicklung des Masterplan Tourismus.

„Im Rahmen der Erstellung des Masterplans für Tourismus hat heute in Wien die zweite Arbeitssitzung des Expertinnen- und Expertenrates stattgefunden“, teilt Nationalrat Mag. Gerald Hauser in einer Aussendung mit. Teilgenommen hätten auch Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, und hochkarätige Experten etwa von der Österreich Werbung, der Tourismusbank und Geschäftsführer von Tourismusmus-Landesorganisationen.

Er habe in seiner Wortmeldung das Thema Privatvermieter aufgegriffen, für deren Anliegen er sich einsetze, erklärt Hauser. „Die rund 41.000 privaten Beherbergungsbetriebe Österreichs erreichen jährlich rund 21 Millionen Nächtigungen und stellen damit eine tragende Säule des heimischen Tourismus dar. Dieser ist im Vorjahr wieder gewachsen und mit den knapp 150 Millionen Nächtigungen und 45 Millionen Ankünften von herausragender Bedeutung für Österreich!“, betont Tourismusausschussobmann Hauser.

Vernetzung Landwirtschaft und Tourismus

Ziel des im Regierungsprogramm vereinbarten Masterplans sei die sinnvolle und nachhaltige Weiterentwicklung des Tourismus. Dass ein Schwerpunkt die von ihm immer wieder gewünschte Kooperation zwischen Tourismus, Landwirtschaft und Kulinarik sei, freue ihn besonders. „Es geht um hochwertige Produkte – Österreich muss man auch beim Essen und Trinken spüren!“, so Hauser abschließend.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.