Skip to main content
09. März 2020 | FPÖ, Innenpolitik, Innsbruck

Lassenberger: „Bürgermeister Willi ist der grüne Gebührenkaiser.“

FPÖ kritisiert Gebührenerhöhung im Schnitt von rund 2 Prozent.

„Bürgermeister Georg Willi ist der neue Gebührenkaiser, der lieber Migranten nach Innsbruck holt als für die Innsbrucker Bürger was Gutes zu tun und die Belastungen zu senken“, erläutert FPÖ-Klubobmann Markus Lassenberger in einer Aussendung. „Das was der grüne Bürgermeister beherrscht, ist Gebühren einzuführen aber nicht eine Stadt zu führen. Jetzt geht man mit allen Gebühren im Schnitt um zwei Prozent hinauf und erhöht die Parkgebühr, aber das ist scheinbar nicht genug“, konkretisiert der FPÖ-Politiker.

Lassenberger weiters: „Er wäre gut beraten seine grüne Mannschaft sowie seine Berater auszutauschen. Mit denen gewinnt man keinen Krieg. Man will mit aller Gewalt das Geld zurück in die Stadtkassen spülen, das die alte und neue Regierung mit vollen Händen ausgegeben hat. Eher sollte man bei Subventionen für linkslinke Organisationen sparen, als die Autofahrer abzuzocken.“

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.