Skip to main content

Ranzmaier: „Brauchtumspflege ist kein Verbrechen!“

Freiheitliche Jugend fordert vollen Einsatz von LH Platter für eine straffreie Sicherstellung der restlichen Brauchtumswoche, und eine Garantieerklärung der Landesregierung zum Schutz des Brauchtums für die kommenden Jahre.

„Wenn man derzeit die Medien verfolgt, könnte man fast den Eindruck gewinnen, es wäre bei uns in Tirol ein Verbrechen, Brauchtumspflege zu betreiben“, zeigt sich LAbg. Christofer Ranzmaier als Landesobmann der Freiheitlichen Jugend enttäuscht darüber, dass im schwarz-grünen Maßnahmen- und Lockdownwahn einmal mehr die heimischen Brauchtumsvereine rund um Krampus, Perchten & Co komplett vergessen wurden. „Bei uns melden sich viele enttäuschte und wütende Mitglieder von Vereinen, die seit Monaten insgesamt hunderte Stunden ihrer Freizeit und hunderte Euros aus der Privatkassa geopfert haben, um den Brauchtumserhalt sicherzustellen, während ihnen die Regierung nun, wie bereits im letzten Jahr, kurz vor Start ihrer Saison wieder eine Absage erteilt. So geht man mit Menschen, die sich hier ja nicht aus Jux und Tollerei vorbereiten, sondern einen durchaus wertvollen Dienst an der Allgemeinheit leisten, nicht um“, stellt Ranzmaier mit Blickrichtung Bundes- und Landesregierung fest.

„In der Politik wird der Spruch ‚Wer will, findet Wege - wer nicht will, findet Ausreden.' Oft zitiert, der auch in dieser Frage seine Gültigkeit hat. Denn die Regierung hat in den vergangenen Wochen und Monaten nicht einmal versucht, ihre Hausaufgaben zu machen und zu eruieren, unter welchen Voraussetzungen man Brauchtumsfiguren ihre Saison im kleinen Rahmen ermöglichen kann“, erörtert Ranzmaier weiters. „Nun ist die absolut letzte Gelegenheit für ÖVP und Grüne, diesen - nun schon das zweite Jahr in Folge - gemachten Fehler wieder gut zu machen und damit zu verhindern, dass das einst florierende Vereinswesen in diesem Bereich nachhaltig den Bach hinuntergeht“, warnt Ranzmaier vor dramatischen Folgen für die Brauchtumspflege in Zukunft.

„Wir fordern jedenfalls vollsten Einsatz von ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter in Wien für eine kurzfristige Ausnahme in der aktuellen Verordnung, die die Brauchtumspflege straffrei zumindest in kleinem Rahmen ermöglicht und darüber hinaus eine Garantieerklärung zum Schutz des Brauchtums, die festhält, dass ein Ausfallen der Saison für Krampusgruppen und Perchten-Passen in den kommenden Jahren nicht mehr in Frage kommt, und dies vom Landeshauptmann abwärts mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verhindert wird“, stellt Ranzmaier abschließend fest.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.