Skip to main content
12. März 2019 | Lienz

Steiner, Mattersberger und Senfter: „Total überfüllte Nightliner sind ein gefährlicher und unhaltbarer Zustand, Abhilfe ist dringend nötig“

„Ein Nightliner war total überfüllt, das ist ein gefährlicher und unhaltbarer Zustand, es muss Abhilfe geschaffen werden“, fordern Johannes Steiner, Obmann der Freiheitlichen Jugend Osttirol und seine Stellvertreter Melanie Mattersberger und Marcel Senfter in einer Aussendung. Sie hätten Beschwerden über übervolle Busse (siehe Bild im Anhang) gehört.

Mattersberger sei an einem Samstag mitgefahren. Sie schildert: „Wir waren auf den Bus angewiesen, weil es unmöglich war, ein Taxi von Lienz nach Matrei in Osttirol zu bekommen. Der Bus war bereits ab Oberlienz übervoll, dennoch wurden bei jeder weiteren Bushaltestelle weitere Fahrgäste aufgenommen. Wir saßen zu viert auf einer Zweier-Bank, am Gang standen Leute dichtest gedrängt, einige saßen auf den Kotflügeln.“

Beim Rückweg von Matrei habe der Bus 40 Minuten Verspätung gehabt, die werde normal auf der Postbus-Homepage bekannt gegeben, diesmal sei das aber nicht erfolgt. An der zweiten Bushaltestelle sei der Bus bereits überfüllt gewesen. „Wir mussten im Gang stehen und den vollen Preis, 6,40 Euro, zahlen“, kritisiert Mattersberger.

Sie, Steiner und Senfter befinden: „Die Verantwortlichen sollten berücksichtigen, dass bei größeren Veranstaltungen mit mehr Fahrgästen zu rechnen ist und daher auch im Hinblick auf die Sicherheit der Fahrgäste vorsorglich einen zweiten Bus oder einen Anhänger anbieten.“

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.