Skip to main content
30. Oktober 2022 | Reutte, FPÖ, Tourismus, Verkehr, Wirtschaft

Walch: „Wir Außerferner brauchen einen großen Befreiungsschlag“

FPÖ hält an Großtunnellösung für den Fernpass fest

Die schwarz-rote Landesregierung hat sich beim Thema Fernpass auf eine Maut und auf den Bau des Fernpasstunnels, der nichts anderes als der Scheiteltunnel ist, verständigt. Der freiheitliche Bezirksparteiobmann Fabian Walch, BA MA, fordert eine echte Fernpasslösung anstatt leerer Versprechungen und Maßnahmen, die lediglich die Symptome bekämpfen würden.

„Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass wir von solchen Ankündigungen nicht viel erwarten dürfen. Vielmehr werden wir sie an ihren Taten messen. Von unserer Seite jedenfalls steht einer Maut nichts im Weg, solange die Anrainer Bezirke davon ausgenommen werden, wie baum Felbertauern, und es eine echte Entlastung gibt. Ansonsten ist das nur eine weitere Schikane“, so Walch, der aber weiterhin für die Großtunnellösung der FPÖ plädiert: „Unsere Ansicht nach kann das Problem nur eine Großtunnellösung bestehend aus Gartnerwand- und Tschirganttunnel nachhaltig lösen. Die Strecke kann dann gerne auch bemautet werden, um den Verkehr lenken zu können. In erster Linie geht es aber um die Entlastung der leidgeplagten Außerferner und da hilft nur ein großer Befreiungsschlag und keine homöopathische Symptombehandlung.“

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.