Skip to main content
29. Oktober 2018

Wurm: „Freiheitliche halten an Doppelpass für Südtiroler fest!“

„Auch wenn der Wahlausgang kein Grund zum Feiern ist – wir stehen zu unserem Wort!“

FPÖ-Nationalrat Peter Wurm betont, dass die Freiheitlichen auch nach dem Wahlergebnis in Südtirol, an der von der Bundesregierung geplanten Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler festhalten. „Auch wenn der Wahlausgang für die Freiheitlichen in Südtirol kein Grund zum Feiern ist, stehen wir selbstverständlich zu unserem Wort und werden uns weiterhin dafür einsetzen, den Doppelpass für Südtiroler zu realisieren!“, betont Wurm, bedauert aber gleichzeitig, dass Landehauptmann Günther Platter hier nicht zu seinem Wort stehe.

Noch vor kurzem hätte LH Platter nämlich erklärt, dass er „den Wunsch der österreichischen Minderheit in Italien, die Möglichkeit für eine Doppelstaatsbürgerschaft zu schaffen verstehe“ und dass die doppelte Staatsbürgerschaft für Südtiroler einen „sehr hohen emotionalen Wert“ hätte.

„Alles nur politischer Theaterdonner! LH Platter ist ein typischer Schwarzer der alten ÖVP, der seine Aussagen je nach politischer Stimmung zurechtschneidet, sich damit aber wie ein Fähnchen im Wind dreht – so wie es ihm halt gerade in den Kram passt“, kritisiert Wurm.

„Es besteht der starke Wunsch vieler Südtiroler nach einem Doppelpass und dieser Punkt ist nach wie vor in unserem Regierungsprogramm festgesetzt. Wir werden jedenfalls standhaft sein – einen Umfaller à la ÖVP wird es mit uns jedenfalls nicht geben“, so Wurm abschließend.

© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.