Skip to main content

Vorfeldorganisationen

Neben der Mitgliedschaft bei der FPÖ besteht auch die Möglichkeit bei einer Vielzahl an thematisch differenzierten Vorfeldorganisationen Mitglied zu werden. Hier führen wir all unsere Vorfeldorganisationen mit entsprechenden Kontaktdaten auf.

AUF - Aktionsgemeinschaft Unabhängiger & Freiheitlicher

Die Aktionsgemeinschaft Unabhängiger und Freiheitlicher (AUF) kandidiert als freiheitliche Vorfeldorganisation bei den Personalvertretungswahlen der Exekutive. Hierbei werden die verschiedenen Sektionen (Polizei, Justiz, Bundesheer, Zoll & Finanz) unterschieden, welche sich auch in der organisatorischen Gliederung der AUF wiederfinden. Die Sektion Polizei ist sogar regelmäßig mit Einsatzversorgung für die Kollegen präsent um die AUF-Botschaft aktiv zu vermitteln.

Ansprechpartner:

Markus Lassenberger (AUF-Landesobmann & Sektion Polizei)
+43 650 4040254
markus.lassenberger(at)auf-polizei.at

Mario Fauster (Sektion Justiz)
+43 664 1016071

Ralph Hochfilzer (Sektion Bundesheer)
+43 664 1339540

Patrizia Krapke (Sektion Zoll & Finanz)
+43 664 5858006


FA - Freiheitliche Arbeitnehmer

Wir kämpfen unermüdlich für Arbeitnehmer. In Zeiten wirtschaftlicher Krisen, werden Misswirtschaft und Fehlmanagement oft und gerne auf dem Rücken der Arbeitnehmer ausgetragen.

Auch in Österreich ist nun zu beobachten, wie große und kleinere Firmen mit Gehaltskürzungen, Freistellungen, Auslagerungen und Kündigungen von Arbeitnehmern vorgeben die Betriebe retten zu wollen, jedoch auf Abfertigungen, Prämien und Riesengagen ihrer Vorstände und Manager nicht verzichtet wird.

Wir Freiheitliche Arbeitnehmer (FA) stellen uns gegen diese Firmen und ihre Chefs und kämpfen Seite an Seite mit den Arbeitnehmern für deren Rechte!

Nähere Infos unter www.fa-tirol.at bzw. www.facebook.com/Tirol.FA.
Kontaktmailadresse: info(at)fa-tirol.at 


FJ - Freiheitliche Jugend

Die Freiheitliche Jugend (FJ) Tirol beschäftigt sich auf politischer Ebene (wie der Name schon sagt) mit Jugendthemen und nimmt dazu entsprechend Stellung. Neben der politischen Arbeit kommt dort jedoch auch der gesellige Teil beim RFJ nicht zu kurz, was eine Vielzahl gelungener Veranstaltungen eindrucksvoll beweist.

Nähere Infos unter www.rfj.tirol bzw. www.facebook.com/fj.tirol.
Kontaktmailadresse: info(at)rfj.tirol


FW - Freiheitliche Wirtschaft

Die Freiheitliche Wirtschaft Tirol (FW) ist deine freiheitliche Kraft in der Tiroler Wirtschaftskammer. Die FW Tirol steht für die Förderung von freiem Unternehmertum. Als die treibende Kraft innerhalb der Wirtschaftskammer Tirol machen wir uns für ein unabhängiges Wirtschaften der Tiroler Unternehmen stark. In einem vereinten Europa der Regionen setzen wir uns vor allem für eine innovative Standortpolitik ein, um gerade die Regionen in ihrer Eigenständigkeit und Dynamik zu stärken.

Warum FW in Tirol?

Weil gerade KMUs Flexibilität und Freiheit statt starrer Vorgaben von Oben brauchen!  Die Tiroler Wirtschaft ist generell kleinstrukturiert. Knapp 90 % der Betriebe beschäftigen weniger als 10 Mitarbeiter. In Tirol gibt es annähernd 50 % Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen (KMUs).

Näher Infos über die FW Tirol finden Sie unter www.fw.at/tirol bzw. www.facebook.com/fwtirol.
Kontaktmailadresse: tirol(at)fw.at


IFF - Initiative Freiheitlicher Frauen

Die Freiheitlichen Frauen Tirols stehen für ein gleichberechtigtes Miteinander von Frauen und Männern in der Gesellschaft, sie stehen für Chancengleichheit und Wahlfreiheit. Es gibt kein Lebensmodell für alle, sondern Grundlagen sind Individualität und freie Entscheidung in allen Lebensbereichen.

  • Wir fordern Wahlfreiheit bei Schul- und Berufsausbildung und bieten Unterstützung durch Beratung und Information.
  • Die Attraktivität der Lehrberufe soll erhöht werden, um Facharbeitermangel entgegenzuwirken, Motto: „Handwerk als Jobgarantie“.
  • Chancengleichheit für Frauen im Beruf und gleicher Lohn bei gleicher Arbeit stehen im Mittelpunkt unserer Forderungen.
  • Förderung von Frauen in Führungspositionen, um bei wirtschaftlichen und politischen Entscheidungen mitzuwirken.
  • Wahlfreiheit bei Kindererziehung bis zum 6. Lebensjahr, ob Kinder in institutionelle Betreuung gegeben werden oder Betreuung zu Hause durch finanzielle Unterstützung, auch durch Väterkarenzmodelle, wichtig ist die Förderung der Familie in allen Belangen.
  • Wiedereinstieg in den Beruf ohne Nachteile, Anerkennung von Kindererziehungszeiten
  • Anerkennung von Pflegeleistungen zuhause
  • Unterstützung älterer Arbeitnehmerinnen, um die positiven monitären Auswirkung auf die Pension zu erhöhen und um von den Erfahrungen älterer Arbeitnehmerinnen zu profitieren.
  • Frauenfreundliche Arbeitsplätze, Kinderbetreuungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeitmodelle sind fundamental für die Gesellschaft.

Die Freiheitlichen Frauen sind eine Gruppe von Frauen aus allen Bevölkerungsschichten und Berufssparten. Wir unterstützen Frauen in allen Lebenslagen und fordern Freiheit und Gleichberechtigung.

Nähere Informationen gibt's bei unserer Landesobfrau Evelyn Achhorner unter +43 699 12703939 bzw. evelyn(at)achhorner.com.


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.