Skip to main content

Abwerzger: „Testungswahn an Gesunden und Zwangsisolation, trotz negativen Corona-Test, müssen endlich aufhören.“

FPÖ-Landesparteiobmann gibt zu bedenken, dass diese Zwangsmaßnahmen dazu führen, dass wirklich erkrankte Personen sich weigern Hilfe anzunehmen, und somit zu einer Gefahr für andere werden.

Für den Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger muss der Corona-Testungswahn und die Zwangsisolation nach negativen Corona-Test rasch abgestellt werden: „Immer mehr Mediziner und Wissenschaftler kritisieren diese Praxis, wie beispielsweise bzgl. den Testungen an gesunden Personen der Chef der Inneren Medizin in Innsbruck Univ.-Prof. Dr. Günther Weiss“, erläutert der Tiroler FPÖ-Chef.


Fatal seien die wirtschaftlichen Folgen: „Einerseits wartet man teilweise tagelang auf das Testergebnis, und stellt sich heraus, dass die Person keine Covid-19 Infektion hat und dann muss man immer noch sich isolieren, dies erzeugt gerade für Klein- und Kleinstunternehmen massive Probleme und wohl auch Umsatzeinbußen“, hält Mag. Abwerzger fest, der auch darauf verweist, dass derartige Praktiken negative Folgen haben können: „Diese Zwangsmaßnahmen können dazu führen, dass wirklich erkrankte Personen sich weigern Hilfe anzunehmen, und können somit zu einer Gefahr für andere werden.“

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.