Skip to main content

Achhorner: „Die beste Wirtschaftsförderung ist, der Bauwirtschaft Arbeit zu geben.

FPÖ-Wohnbau- und Bautensprecherin im Tiroler Landtag fordert schnellere Baugenehmigungsverfahren und Digitalisierung bei Bauverfahren.

Die FPÖ Wohnbau- und Bautensprecherin im Tiroler Landtag LAbg. DI Evelyn Achhorner fordert in einer Aussendung schnellere Baugenehmigungsverfahren: „Die Stadt Innsbruck ist da tirolweit trauriger Spitzenreiter, bei der Dauer von Baugenehmigungen. Aber jetzt in Zeiten der Wirtschaftskrise wird es wirklich eilig. Die beste Wirtschaftsförderung ist nämlich, der Bauwirtschaft Arbeit zu geben, denn in den vergangenen Wochen konnten Bau- und Baunebengewerbe fast durcharbeiten, haben es auch getan und somit die Realwirtschaft am Laufen gehalten.“

Die FPÖ-Politikerin verweist darauf, dass die Behörden in Stadt und Land den Amtsverkehr ja eingestellt haben, aber auch telefonisch oder per Email kaum erreichbar waren. „Im Gegensatz dazu hat sich die Privatwirtschaftlich innerhalb kürzester Zeit auf die neuen Gegebenheiten umgestellt. Da ging es eben auch oft ums Überleben des Betriebes“, so DI Achhorner. Sie will, dass zwei Konsequenzen aus der Krise gezogen werden: „Mehr Digitalisierung bei Bauverfahren besonders in der Stadt Innsbruck, und Bauverfahren müssen dringend beschleunigt werden.“

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.