Skip to main content

Achhorner: „Die Olympiaworld soll auch im Sommer für die Bevölkerung zur Verfügung stehen.“

FPÖ fordert Attraktivierung des sommerlichen Breitensportes.

„Die Sportstadt Innsbruck muss ihrem Ruf gerecht werden, und ihre Verantwortung nicht nur dem Spitzensport, sondern auch dem Breitensport gegenüber wahrnehmen,“ erörtert die FPÖ-Sportsprecherin im Tiroler Landtag LAbg. DI Evelyn Achhorner in einer Aussendung. „Eine gute Möglichkeit wäre es daher, den Außeneisring der  Olympiaworld (OSVI), der im Sommer nicht oft genützt wird, der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. Rollschuhfahren, Skateboarden oder Rollerfahren wären durchaus an vielen Tagen in der Sommersaison möglich. Auch könnte eine Rollschuh-Disco, wie beim Wiener Eislaufverein am Heumarkt, veranstalten werden“, verweist DI  Achhorner auf die Bundeshauptstadt. „Die Olympiaworld steht im Eigentum der öffentlichen Hand, somit muss es nicht nur im Winter einen Publikumslauf geben, sondern auch im Sommer für die sportbegeistere Bevölkerung“, konkretisiert DI Achhorner abschließend.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.