Skip to main content
22. Dezember 2021 | Innsbruck-Land, FPÖ, Wahlen

Ebenbichler: „Wer Freiheit will, muss FPÖ wählen“

FPÖ Telfs geht mit Mut-Programm in die Gemeinderatswahl

Eine weitere Gemeinderatsperiode neigt sich dem Ende zu. Auf Telfs liegt mit der drittgrößten Kommune Tirols besondere Aufmerksamkeit. Alle Parteien bringen sich in Stellung und so auch die FPÖ, die mit bekannten Gesichtern in die Wahlauseinandersetzung geht. Bisher war die FPÖ mit zwei Mandaten vertreten.

Als Spitzen- und Bürgermeisterkandidat schicken die Freiheitlichen wieder Michael Ebenbichler ins Rennen. Hinter ihm kandidieren auf den Plätzen 2 bis 5 Wolfgang Gasser, Gabriel Mösl, Hannes Spieß und Viviene Leimbruger. „Wenn ich nicht als erster durchs Ziel gehen möchte, brauch ich auch gar nicht anzutreten, aus diesem Grund peile ich den ersten Platz an. Mit unserem großartigen Team ist das erreichbar“, zeigt sich Ebenbichler kämpferisch.

Die FPÖ Telfs zieht mit den Schwerpunkten Sicherheit, Innovation und Freiheit in den Wahlkampf. Unter „Mut zur Sicherheit“ verstehen die Freiheitlichen nicht nur die physische Sicherheit, sondern auch die soziale Sicherheit, die in diesen Tagen wichtiger denn je ist. „Mut zur Innovation“ subsumiert neue Wege für leistbaren Wohnraum, Digitalisierung, autarke Energiequellen und zukunftsfitte Schulstandorte. Nicht zuletzt stellt „Mut zur Freiheit“ den Kern freiheitlicher Politik dar. Dieser Tage bedeutet dies Den Schutz der Grund- und Freiheitsrechte sowie die Freiheit über den eigenen Körper zu entscheiden im Hinblick auf die drohende Impfpflicht. Zum letzten Punkt meint Ebenbichler, dass „ich bei der letzten Wahl nicht für möglich gehalten hätte, dass in unserer freiheitlichen Demokratie dieser Programmpunkt einmal hervorgestrichen werden muss. Die Freiheit ist nicht verhandelbar!“

Ebenbichler und sein Team streichen auch die Erfolge der letzten Periode hervor. Es gab eine konstruktive Zusammenarbeit mit BM Härting und seiner Liste Wir für Telfs. So wurde beispielsweise beim Großprojekt Begegnungszone und der Digitalisierung der Schulen von Beginn an mitgestaltet. „Darüber hinaus traten wir immer für Sicherheit und den Erhalt des Brauchtums ein. Mit der FPÖ wählt man eine bewehrte Kraft in den Gemeinderat, die für Freiheit, Sicherheit und Innovation für unser geliebtes Telfs steht“, so Ebenbichler abschließend.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.