Skip to main content

Federspiel: „Flugwetterdienst essenziell für Innsbrucks Sicherheit“

FPÖ kritisiert Doppelspiel der Regierungsparteien

Dass der Flugwetterdienst in Innsbruck bald Geschichte sein wird, ist immer wahrscheinlicher. Die FPÖ hat die geplante Schließung bereits mehrfach kritisiert. Was den Freiheitlichen aber nun ebenfalls sauer aufstößt, ist das Possenspiel von Schwarz-Grün, dass der Bevölkerung gerade aufgetischt wird. Innsbrucks FPÖ-Stadtparteiobmann StR Rudi Federspiel ortet ein „Good cop-bad cop“-Spiel der beiden Regierungsparteien.

„Ich kann den Katzenjammer der schwarzen und grünen Politiker in Innsbruck und Tirol nicht mehr hören und schon gar nicht ernst nehmen. Ich habe hier noch niemanden gehört, der der Schließung des Flugwetterdienstes zustimmen würde. Die entsprechenden Beteuerungen können sich diese Personen aber sparen, da es ihre Parteikollegen sind, die eben dies gerade durchführen“, so Federspiel, der rät, bei den Zuständigen zu intervenieren, anstatt die Bürger für dumm zu verkaufen.

Zu den angesprochenen Personen gehört auch Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi. „Willi ist offenbar nicht nur die Kontrolle in der Stadt abhandengekommen, sondern auch in der eigenen Partei scheint er kein Gehör mehr zu finden. Das verwundert nicht weiter, da auch bei den Grünen jeder weiß, dass der Stern des Willi bereits gesunken ist. Er soll einfach Platz machen für einen anderen, der beherzt für Innsbrucks Interessen kämpft. Dazu gehört nämlich auch Flugwetterdienst, der nicht gerade wenige Arbeitsplätze sichert, sondern auch wesentlich zur Sicherheit der Stadt beiträgt. Die Älteren erinnern sich noch an die große Tragödie der Britannia. So was darf sich nie wieder ereignen“, so Federspiel.

„Auch die schwarzen Trittbrettfahrer in Innsbruck können sich da angesprochen fühlen. Man fragt sich, wo die eigentlich dazugehören. Es steht zwar Volkspartei drauf, aber sie wollen weder was mit der Bundes-ÖVP noch mit der Landes-ÖVP zu tun haben. Bei diesen Chamäleons weiß man auch nie, welche Farbe das Mäntelchen hat, welches sie sich gerade umgeworfen haben“, kritisiert Federspiel auch das Doppelspiel der ÖVP.

© 2023 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.