Skip to main content

Gamper: „Wir fordern sofortige finanzielle Hilfe für forKids und EULE.“

FPÖ kündigt Dringlichkeitsantrag im Landtag an.

„Ich bin erschüttert, es ist eine riesengroße Sauerei, wenn Kinder mit Entwicklungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten die finanziellen Engpässe einer absolut verfehlten Corona Politik austragen müssen“, hält der FPÖ-Behindertensprecher im Tiroler Landtag LAbg. Alexander Gamper in einer Aussendung zur Schließung der Einrichtungen forKIDS in Kitzbühel und EULE fest.


Wie bekannt wurde, müssen die Therapieeinrichtung in Kitzbühel und Innsbruck indem momentan über 1300 Klientinnen und Klienten betreut werden aus finanziellen Gründen geschlossen werden. Für Gamper ist dieser Schritt nicht nachvollziehbar und verlangt eine sofortige Unterstützung der Einrichtung: „Hier wird von einer Kostendeckung gesprochen und im ganzen Land Tirol werden unter dem Deckmantel der Covid-Krise Millionen von Euros beim Fenster rausgeworfen“, so Gamper weiter. Die FPÖ Tirol fordert eine sofortige Hilfestellung zu den Betreuungseinrichtungen. Dazu wird die FPÖ-Fraktion im kommenden Landtag einen Dringlichkeitsantrag einbringen.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.