Skip to main content
21. November 2022 | Innsbruck, FPÖ, Innenpolitik, Inneres, Verkehr

Lassenberger: „Mit den Bauarbeiten bzw. Ausschreibungen für die Sicherheitspoller in der Innenstadt muss heuer noch begonnen werden.“

Sicherheitspoller in der Innenstadt müssen die Bevölkerung und die Touristen vor Terroranschlägen und Amokfahrten schützen.

„Es ist Zeit, dass endlich Bewegung in die Sache kommt“, hält Innsbrucks FPÖ-Vizebürgermeister Markus Lassenberger in Bezug auf die langwierigen Planungsarbeiten für die Sicherheitspoller in der Innenstadt fest. „Bereits 2017 brachten wir den ersten diesbezüglichen Antrag im Gemeinderat ein, 2021 folgte der 2. Pollerantrag, damit diese wichtige Sicherheitseinrichtung die Bevölkerung, aber auch unsere Gäste in der Altstadt, sowie auch in der Maria-Theresien-Straße schützt“, schildert Lassenberger.

Aufgrund von Diskussionen im Stadtsenat zur technischen Ausführung sei es überdies gelungen zusätzlich zu den Architekten noch externe Sicherheitsexperten zu gewinnen, die nun die Endplanung der Sicherheitspoller begonnen haben „Man kann damit rechnen, dass die Ausschreibung für die Poller noch heuer erfolgt. Das Budget ist vorhanden, nun heißt es Nägel mit Köpfen zu machen“, erörtert der FPÖ Vizebürgermeister abschließend.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.