Skip to main content
16. September 2020 | Landtag, FPÖ, Bildung, Innenpolitik, Unterricht

Ranzmaier: „Corona-Lernunterlagen an heimischen Schulen sind einfach skandalös.“

FPÖ fordert zum wiederholten Male ein Ende des schwarzgrünen Corona-Wahnsinns an heimischen Bildungseinrichtungen.

„Ein absoluter Wahnsinn, welche Blüten die Corona-Krise heimischen Kindern und deren Eltern beschert. Aktuell kursieren an Tiroler Bildungseinrichtungen vermehrt Lernunterlagen, in denen unseren Kleinsten in Zusammenhang mit den CoronaMaßnahmen erklärt werden soll, was richtig und was falsch ist. Fazit: Gemeinsames Singen ist falsch, gemeinsames Spielen im Freien ist falsch und Nähe zu anderen Menschen ist falsch, während Maskentragen (ohne Begleitung), neurotisches Händewaschen und Abstand als richtig verkauft wird“, zeigt sich FPÖBildungssprecher LAbg. Christofer Ranzmaier empört über die Corona-Propaganda an heimischen Bildungseinrichtungen.

„Gerade in Hinblick auf die sensible Psyche unserer Kinder braucht es hier ein Vorgehen mit Bedacht. Traurig, dass man stattdessen den Weg mit der Brechstange in die Köpfe der Kinder gewählt hat, um ihnen die schwarz-grüne neue Normalität einzutrichtern. Anstatt den schwarz-grünen Ausnahmezustand als richtig zu propagieren, wäre es wichtig, dass man den Kindern gerade in Schule und Kindergarten Halt und Sicherheit vermittelt. Das tut man weder mit der von oben bei Gelb verordneten Maskerade noch mit derartig skandalösen Lernunterlagen. Fehlt nur noch, dass man den Kindern davor Angst macht, dass wenn sie nicht brav sind, was die Corona-Maßnahmen betrifft, sie die Todesengel für ihre Großeltern sein können“, so Ranzmaier, der befürchtet, dass dieses Vorgehen bei vielen Kindern auch nachhaltige psychische Probleme hervorrufen wird.

„Hier sind Bildungsminister Heinz Faßmann und auch Landesrätin Dr. Beate Palfrader dringend gefordert, diesem Treiben ein rasches Ende zu bereiten, bevor noch irreparable Schäden die Folge sind. Zumindest für das Wohl der Kinder – das im Bildungsbereich ja im Mittelpunkt stehen muss – könnte man diesen CoronaWahnsinn doch hintanstellen, zumal ja alle Zahlen aktuell beweisen, dass nirgends auf dieser Welt von Schulen und Kindergärten die große Gefahr ausgeht“, so Ranzmaier abschließend.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.