Skip to main content

Steiner: „Es wird wieder strahlende Kinderaugen geben“

FPÖ erreicht erneut Ausnahmeregelung für Nikolaus-Besuche

Nachdem Österreich auch dieses Jahr Nikolo im Lockdown verbringen muss, hat sich die FPÖ, wie letztes Jahr wieder darum bemüht, eine Ausnahmeregelung zu erwirken. Dies ist den Freiheitlichen nun erneut geglückt.

Für den freiheitlichen Fraktionsführer im Bundesrat, Christoph Steiner, war das Vorgehen der Regierung wieder einmal symptomatisch. „Die Regierungsparteien hätten aufgrund ihrer Kaltherzigkeit auch dieses Jahr wieder den Nikolaus vergessen. Bereits letztes Jahr mussten wir da intervenieren“, so Steiner, der meint, dass „nach meiner Brandrede im Bundesrat der letzte Funke Anstand der Regierung dazu geführt hat, dass unseren Kindern nun doch trotz Lockdown ein Nikolausfest ermöglicht werden kann.“

Die FPÖ freut sich, dass es nun doch wieder leuchtende Kinderaugen geben wird. „Gerade die Kinder leiden unter der aktuellen Situation doppelt und dreifach. Da ist es besonders wichtig, ein kleines Stück Normalität und Freude zu ermöglichen“, so Steiner, der alle traditionsbewussten Bürger dazu aufruft, unseren Kindern eine Freude zu machen und Nikolaus-Hausbesuche durchzuführen.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.