Skip to main content

Steiner: „Schwarz-Grün wird keine Freude mit mir haben.“

Der Zillertaler Christoph Steiner wurde einstimmig zum neuen Fraktionsobmann der FPÖ im Bundesrat gewählt.

Am Dienstag dieser Woche wurde der stellvertretende Landesparteiobmann Bundesrat und Gemeindevorstand von Zell am Ziller, Christoph Steiner, einstimmig zum neuen Fraktionsobmann der Freiheitlichen im Bundesrat in Wien gewählt. Steiner wurde am 1. Dezember einstimmig als erster Tiroler Mandatar in diese Funktion gewählt. Somit ist Steiner nicht nur das jüngste Mitglied des Bundesrates, sondern künftig auch für die Führung des freiheitlichen Klubs verantwortlich.

„Ich bedanke mich bei allen Fraktionskollegen für das Vertrauen und werde mit vollem Einsatz für unsere Bundesländer und geliebte Republik arbeiten. Die katastrophale Performance dieser Chaosregierung müssen wir mit aller Kraft entgegentreten", so Steiner, der ankündigt, dass „wir eine harte und kantige Oppositionspolitik fahren werden müssen, da bei uns mit der massiven Beschneidung der Grund- und Freiheitsrechte eine rote Linie überschritten wurde, die wir als Nationalliberale nicht hinnehmen können." Des Weiteren sieht Steiner die Aufgabe des Bundesrates darin, die Länder bestmöglich zu vertreten und „einen Gegenpol zur unterwürfigen Hörigkeit der Landeshauptleute gegenüber dem zum Messias ernannten Kanzler Kurz zu bilden."

„Ich bin froh, ein starkes und professionelles Team hinter mir zu wissen. Uns Freiheitliche zeichnet aus, dass wir mit beiden Beinen im Leben stehen und unseren Hausverstand nicht bei der Angelobung abgeben, weshalb wir genau wissen, wo den Bürgern der Schuh drückt", erläutert Steiner. Die Freiheitlichen Mitglieder des Bundesrates sind breit aufgestellt. Als Stellvertreter steht ihm künftig BM Josef Ofner aus Kärnten zur Seite und der Justizbeamte Andreas Spanring aus Niederösterreich als Schriftführer.

Der freiheitliche Landesobmann, KO LAbg. Mag. Markus Abwerzger, ist sichtlich erfreut und gratuliert Steiner herzlich. „Ich bin froh, dass die Arbeit der Tiroler Abgeordneten auch in Wien geschätzt wird. Neben NAbg. Peter Wurm, der stellvertretender Klubobmann im Nationalrat ist, haben wir nun mit Christoph Steiner sogar einen Fraktionsobmann, was mich mit Stolz erfüllt", führt Mag. Abwerzger aus, der dies als Auszeichnung für die hervorragende Arbeit der gesamten Tiroler FPÖ-Landespartei wertet und als Bestätigung für die Wichtigkeit der Landesgruppe innerhalb der freiheitlichen Familie, die "wir uns über Jahre kontinuierlicher, aufrichtiger und kameradschaftlicher Arbeit erkämpft haben."

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.